Anhängelast erhöhen auf 7,5t - welche Kupplung?

  • Hallo,


    ich möchte mit meinem Unimog (U4000) auf einem 8t Blomenröhr Tandem Dreiseitenkipper Tieflader einen 4t Kompaktbagger (Kubota KX121) versetzen können und möchte dafür die Anhängelast von aktuell gebremst 3000 kg und ungebremst 1500 kg entsprechend erhöht bekommen. Eine Anfrage an Daimler über eine Daimler Unimog Vertretung läuft. Ich bin mir nicht sicher, ob nicht neben einer geeigneten, zivilen Kupplung auch ein verstärkter Schlussquerträger montiert werden muß. Ausserdem befürchte ich eine Kostenexplosion, wenn dies alles direkt von Daimler vorgenommen werden sollte.


    Wer hat Erfahrungen mit erhöhter Anhängelast mit welcher zivilen Kupplung?


    https://www.rockinger-agricult…erechnung/berechnung.html



    Herzliche Grüsse


    Rolf

  • Hallo Rolf,


    bei den Bundeswehr U1300L ist die zulässige Anhängelast ungebremst 2.300 kg, mit Auflaufbremse 7.500 kg und mit durchgehender Bremse 9.500 kg. Quelle: TDv 2320/057-12, S. 15


    Von daher kann ich mir nicht vorstellen, dass Euer Fahrzeug vom Rahmen her weniger ziehen kann als mein U1300L. Eine Hecktraverse habe ich übrigens noch übrig ;).


    Zur Kupplung müsste ich unsere Unimogvertretung fragen (ZAGRO, Herr Bucher).


    Viele Grüsse

    Peter

  • Hallo Peter,



    ich habe gerade von Daimler erfahren, daß es nicht üblich sei, bei Zulassung als Wohnmobil eine Anhängelast von über 3500 kg in die Papiere einzutragen.


    Bei Zulassung als Lkw wären 11.250 kg möglich.


    Mal hören, was der TÜV sagt.


    Der Schlussquerträger muß nicht gewechselt werden.


    Eine passende Kupplung wäre wohl die Rockinger Typ 227 G110 J.


    Lochbild ist 83 x 56 mm.



    Herzliche Grüsse


    Rolf